Direkt zum Inhalt
JobPol website banner

Ausbildungsweg

Was ist das Ziel der Ausbildung zum Polizeikommissar?

Die Berufsausbildung soll dem Polizeikommissaranwärter die grundlegenden beruflichen Fähigkeiten vermitteln und ihn in die Lage versetzen, alle seine Polizeiaufgaben als Polizeikommissar wahrzunehmen.

Worin besteht die Ausbildung zum Polizeikommissar?

Die Ausbildung umfasst zwei Zyklen:

  1. Vorbereitende Ausbildung

Die vorbereitende Ausbildung soll dem Anwärter die Kenntnisse, Fähigkeiten und Herangehensweisen für die anschließende Grundausbildung vermitteln.

Sie findet in der Nationalen Polizeiakademie in Brüssel statt und dauert 12 Monate (Ferienzeiten, 5-monatiges Praktikum bei der lokalen Polizei und Prüfungszeiten inbegriffen).

Der Unterricht beginnt grundsätzlich um 7.30 Uhr und endet um 16.15 Uhr (im Praktikum gelten andere Zeiten).

Während der gesamten Ausbildung werden die beruflichen Fähigkeiten des Anwärters, seine Persönlichkeitsmerkmale, seine Leistungen und sein Potenzial evaluiert.

  1. Grundausbildung

Die Grundausbildung soll dem Anwärter die Kenntnisse, Fähigkeiten und Herangehensweise vermitteln, die zur Ausübung der Aufgaben erforderlich sind, die einem Offizier mit allgemeinem Tätigkeitsbereich zu Beginn seiner Laufbahn übertragen werden. Der Lehrplan ist in mehrere Module gegliedert: Management, Excellence in der Polizeiarbeit, Fähigkeiten im Bereich Verwaltungs- und Gerichtspolizei, physisches und mentales Training, Gewalteindämmung und zweite Sprache. Außerdem werden Praktika in den Einsatzeinheiten und praktische Übungen organisiert.

Die Ausbildung findet in der Nationalen Polizeiakademie in Brüssel statt und dauert 12 Monate (Ferienzeiten, 6-wöchiges Praktikum in den Einsatzeinheiten und Prüfungszeiten inbegriffen).

Der Unterricht beginnt grundsätzlich um 7.30 Uhr und endet um 16.15 Uhr (im Praktikum und bei den praktischen Übungen werden die Zeiten entsprechend den operativen Erfordernissen festgesetzt).

Während der Ausbildung wird auf Grundlage der täglichen Arbeit eine kontinuierliche Evaluierung durchgeführt, am Ende der Ausbildung findet eine Abschlussprüfung in allen Unterrichtsfächern statt. Evaluiert werden auch die beruflichen Fähigkeiten des Anwärters, seine Persönlichkeitsmerkmale, seine Leistungen, sein Potenzial und seine Managementfähigkeiten.